Veranstaltungsdetailseite 2019-03-05T09:44:35+00:00

Claim/Anti-Claim-Management für Planer

Wien

Planungsbeteiligte müssen im Nachtragsmanagement grundsätzlich zwei unterschiedliche Positionen einnehmen: Als Bauherrnvertreter gilt es einerseits, die Nachträge der ausführenden Unternehmen abzuwehren; als Unternehmer gilt es für den Planungsbeteiligten andererseits, ein angemessenes Entgelt für zusätzliche Planungsleistungen zu erwirtschaften.

Schwerpunkte des Seminars:

  • Umgang mit Vertragstexten in Verbindung mit den einschlägigen, bauspezifischen
    ÖNormen (B 2061, B 2110, B 2111 etc);

  • unterschiedliche Herangehensweisen bei öffentlichen und privaten Bauvorhaben;

  • spezifische Überlegungen je Bauvorhaben (Hochbau versus Tiefbau);

  • Forcierung einer partnerschaftlichen Projektentwicklung (zB Projektverbesserung durch
    „value engineering").

Art
Seminar
Dauer
8 Unterrichtseinheiten