Veranstaltungsdetailseite 2018-10-24T17:46:32+00:00

Objektkostenplanung und -kostenrechnung

ACHTUNG TERMINÄNDERUNG
Das Seminar findet am 17. und 18. Jänner 2019 statt.

Die Verpflichtung des Planers zur Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte wird in der ständigen Rechtsprechung vermehrt eingefordert und es steht unter den zu berücksichtigenden Möglichkeiten der Bauherrschaft deren finanzielle Möglichkeit im Vordergrund. Die unterschiedlichen Arten von Kostenermittlungen, als Teil der Kostenplanung, basieren auf normierten Grundlagen sowie dem Wissen um die Wahl der richtigen Methodik und praktischen Vorgehensweise zur sicheren Planungs- und Projektabwicklung. Die damit im Zusammenhang stehenden Aufgaben und Leistungen – von der Projektentwicklung, dem Wettbewerb über die Planung, Ausschreibung und Vergabe bis zur Schlussrechnung – werden in ihren Beziehungen und den zweckmäßigen Umsetzungsmöglichkeiten hinsichtlich der Quantität, Qualität und den Terminen in diesem Seminar besprochen.

Überblick

  • ÖN B 1801 – Teil 1 „Objekterrichtung / Bauprojekt- und Objektmanagement“
  • ÖN B 1800 „Ermittlung von Flächen und Rauminhalten von Bauwerken“
  • ÖN B 2061 „Preisermittlung für Bauleistungen“
  • ABGB / UGB / KSchG
  • Bundesvergabegesetz
  • Standardisierte Leistungsbeschreibungen

Ermittlung

  • Planungs- / Kostenkennwerte
  • Dynamik / Genauigkeit / Schwankung
  • Beeinflussung
  • Zeitbedarf / -raum / -punkt
  • Anpassung / Nachführung
  • Leistungszuordnungen / -umfang
  • Qualität und Termine

Methoden / Ziele

  • Planungsorientierte Methoden / Ziele
  • Ausführungsorientierte Methoden / Ziele
  • Überleitung, Plausibilität, Vergleich
  • Planung, Verfolgung, Steuerung, Feststellung

Weiterführende Materien

  • Honorare
  • Finanzierung
  • Zeitplanung
  • Leistungsbeschreibung / -vergaben
  • Wirtschaftlichkeit / Folgekosten

Haftung

  • Rechtliche Beurteilungen
  • Vertragsgestaltung
  • Verantwortlichkeiten
  • Risken

Anmelden
Art
Seminar
Dauer
16 Unterrichtseinheiten