Veranstaltungsdetailseite 2019-03-05T09:44:35+00:00

Prüfingenieur gemäß Wiener Bauordnung

Leitbild – Aufgaben – Haftung

Der Prüfingenieur hat in der Wiener Bauordnung eine erhöhte Bedeutung für Ziviltechniker als Bindeglied zwischen Behörde und Bauwerber.
In Abstimmung mit der Magistratsdirektion der Stadt Wien wird diesem Bereich erhöhte Aufmerksamkeit gewidmet.

In diesem Seminar werden die aktuellen Rechtsgrundlagen auf Basis der letzten Bauordnungsnovelle vorgetragen.

Anhand plakativer Beispiele wird auf die praktische Umsetzung der Aufgaben des Prüfingenieurs eingegangen.

Herr Dr. Zehentner als geschäftsführender Gesellschafter der Fröhlich & Locher und Partner Ziviltechnikergesellschaft mbH widmet sich dem Bereich der

  • Aufgaben des Prüfingenieurs vor Baubeginn, der
  • Darstellung des „rechtmäßigen Bestandes“ als Konsens, der
  • Rohbauüberprüfung, der Dokumentation der Überprüfungsbefunde sowie der
  • möglichen Gründe für eine Einstellungen der Bauführung. 

Herr Architekt Simlinger trägt die Rechtsgrundlagen für die Tätigkeit des Prüfingenieurs vor, und behandelt in weiterer Folge die

  • Überprüfung des Ausbaus, die
  • Grundlagen für die Fertigstellungsanzeige des Bauwerber sowie die
  • Grundlagen für die Verfassung des Gutachtens des Prüfingenieurs als Beilage zur Fertigstellungsanzeige.

Dazu zählen vor allem die Anforderungen hinsichtlich Brandschutz, Evakuierungsfähigkeit, Fluchtwege-Ausbildung und Barrierefreiheit.

Ebenso wird auf die Handhabung der Gebäudedatenbank eingegangen, sowie das Ausmaß der persönlichen Wahrnehmungen und die Haftung des Ziviltechnikers als Prüfingenieur.

Anmelden
Art
Seminar
Dauer
4 Unterrichtseinheiten