Wirkungen und Grenzen der Gebäudebegrünung – aktuelle Forschungsergebnisse

Online-Veranstaltung

Nach Buchung der Onlineveranstaltung erhalten Sie weitere Informationen zu den technischen Voraussetzungen sowie zum Ablauf der Veranstaltung.
Den Zugangslink mailen wir Ihnen einen Tag vor Veranstaltungsbeginn. Dieser Link ist eindeutig Ihnen zugeordnet und kann nur von einem Endgerät aus genutzt werden. Daher können Sie ihn nicht mit anderen teilen!

Es ist bekannt, dass ein großer Teil der Weltbevölkerung innerhalb der nächsten Jahrzehnte in Städte zieht. Geschätzt 2/3 aller Menschen werden im Jahr 2050 im urbanen Raum leben. Speziell in Städten kommt es, wie Wetteraufzeichnungen der vergangenen Jahre belegen, zu extremeren und häufigeren Hitzeereignissen sowie zu Problemen bezogen auf die Luftqualität. Daher ist es von besonderer Wichtigkeit, zukünftigen Lebensraum qualitativ zu verbessern und bestmöglich vor Hitzeereignissen zu schützen.

In diesem Seminar werden Möglichkeiten hinsichtlich einer verbesserten Lebensqualität und lokaler Hitzereduktion, begründet durch Begrünungsmaßnahmen (Fassade-, Innenraum-, Dach- und Umgebungsbegrünung), vorgetragen. Anhand aktueller Forschungsergebnisse werden die positiven Auswirkungen von Begrünungsmaßnahmen (sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich; hinsichtlich Temperatur, Feuchte, Energieeffizienz, Luftqualität, Lärmreduktion etc.) erläutert, aber auch die Grenzen aufgezeigt.

Es werden zum einen verschiedene Begrünungssysteme vorgestellt und zum anderen die Auswirkung der gezeigten Begrünungen, bezogen auf Gebäude und Mikroklima, erläutert. Dabei werden die genannten Systeme und Lösungen von mehreren Seiten beleuchtet. Es wird auf positive Auswirkungen eingegangen, ohne dabei negative Aspekte und generelle Grenzen der Gebäudebegrünung auszusparen.

Anmeldeschluss: 9.11.2021, 12 Uhr
Für eine spätere Anmeldung senden Sie Ihre Anfrage an
info@ztakademie.at.

Anmelden
Art
Online-Veranstaltung
Dauer
4 Unterrichtseinheiten