Diversity: Konstruktiver Umgang mit Vielfalt

Online-Veranstaltung

Programm Tag 1, 18.1.2023, 14:00 - 17:15 Uhr
Sensibilisierungstraining: Vielfalt wahrnehmen, anerkennen und respektvoll handeln

Ausgehend von unserer eigenen Vielfalt werden Identität, Vorurteile, Stereotypen, (sexueller) Belästigung und strukturelle Benachteiligungen thematisiert.
Neben einem Überblick über den rechtlichen Rahmen (UN-Behindertenrechtskonvention, Gleichbehandlungsgesetz, Behindertengleichstellungsrecht) wird das Diversitätskonzept vorgestellt. Konkrete Beispiele aus dem Personalbereich, der Kommunikation, dem direkten Umgang miteinander und der Werbung sorgen für den Transfer in den Arbeitsalltag.

Folgende Themen werden im Detail behandelt:
  • Diversity: Ansätze, Dimensionen, Anwendungsbereiche
  • Sensibilisierung: Identität, Zugehörigkeit zu Gruppen, Vorurteile, Stereotype, Diskriminierung, Belästigung
  • Rechtlicher Rahmen: UN Behindertenrechtskonvention, Gleichbehandlungsgesetz, Behindertengleichstellungsgesetz

Lernziele Tag 1
Nach Absolvierung des Seminars sollen die Teilnehmer:innen

  • Ihre eigene Identität und eigene Vorurteile bewusster wahrnehmen können.
  • Wissen, was Diversity und Diskriminierung bedeuten.
  • Den rechtlichen Rahmen kennen.
  • Sicher im Umgang mit Situationen aus dem Arbeitsalltag sein.

Programm Tag 2, 2.2.2023, 14:00 - 17:15 Uhr
Diversity-Argumentation: Diskriminierende Sprache erkennen und kontern


Ausgehend von der Frage „Was macht diskriminierende Sprache aus?“ und Aussagen, mit denen die Teilnehmer*innen bereits konfrontiert waren, werden Strategien erarbeitet, um übergriffigen, sexistischen, rassistischen,… Aussagen Paroli bieten zu können.

 Sammeln diskriminierender Aussagen

  • Herausarbeiten von Merkmalen diskriminierender Sprache
  • Ziele und Strategien der Gegenrede erarbeiten
  • Üben anhand konkreter Aussagen

Lernziele Tag 2
Die Teilnehmer:innen

  • fühlen sind nach dem Seminar sicher und können begründen, was für sie diskriminierende Sprache ist.
  • kennen rechtliche Rahmenbedingungen gegen diskriminierende Sprache.
  • haben für verschiedene Situationen passende Ziele und Strategien gesammelt und
  • haben praktische Erfahrung im Umgang mit diskriminierenden Aussagen gesammelt.


weitere Informationen zur Online-Veranstaltung:

Zielgruppe der Veranstaltung
allgemein am Thema interessierte Personen

Didaktische Methoden der Veranstaltung
Vortrag, Reflexion, Austausch, Input, Diskussionsübungen

Teilnahmevoraussetzungen
Interesse
Die Bereitschaft zur aktiven Teilnahme im Zoom Meeting mit Audio und Video.  

Max. Anzahl an Veranstaltungsteilnehmer:innen
30

Dauer
8 Unterrichtseinheiten (davon 45 Minuten Unterricht, 5 Minuten Pause)

Abschluss der Veranstaltung
Teilnahmebestätigung

Anmeldeschluss: 11.1.2023, 10 Uhr

Hinweis
Die von der zt: akademie organisierten Online-Veranstaltungen werden meistens entweder als Zoom Meeting oder als Zoom Webinar abgehalten. Auf unsere Homepage können Sie unter Programm auf der jeweiligen Veranstaltungsdetailseite entnehmen ob als Veranstaltungsort Zoom Meeting oder Zoom Webinar angegeben ist. Ein Testmeeting bei Zoom für die Qualität Ihrer Internetverbindung, Video und Audio kann hier durchgeführt werden. 

Nach Buchung der Onlineveranstaltung erhalten Sie weitere Informationen zu den technischen Voraussetzungen sowie zum Ablauf der Veranstaltung. 
Den Zugangslink mailen wir Ihnen einen Tag vor Veranstaltungsbeginn. 

Anmelden
Art
Online-Veranstaltung
Dauer
8 Unterrichtseinheiten

ReferentInnen