Bauen im Bestand

Online-Veranstaltung

Nach Buchung der Onlineveranstaltung erhalten Sie weitere Informationen zu den technischen Voraussetzungen sowie zum Ablauf der Veranstaltung.
Den Zugangslink mailen wir Ihnen einen Tag vor Veranstaltungsbeginn.

Programm
17:00 – 17:15 Uhr
Einleitung Begrüßung, Thomas Hoppe

17:15 – 18:00 Uhr
Bauen im Bestand -> Gleichwertiges Abweichen, Markus Swittalek

18:00 – 18:15 Uhr Pause

18:15 – 19:00 Uhr
Förderungen der Stadt Wien, Werner Auer

19:00 – 19:15 Uhr Pause

19:15 – 20:00 Uhr
Barrierefreiheit und andere Themen im Bestand, Sophie Ronaghi-Bolldorf

20:00 – 20:15 Uhr
Zusammenfassung Diskussion, Thomas Hoppe

Seminarinhalt
Nach Absolvierung des Seminars haben die TeilnehmerInnen einen Überblick über die Herausforderungen der Wiener Bauordnung bzw. Normen in Bezug auf (Um)bauen im Bestand. Der Schwerpunkt liegt auf Wohnbauten bzw. Gründerzeithäusern. Neben den baurechtlichen und bautechnischen Aspekten werden auch die Fördermöglichkeiten über den Wohnfonds Wien beleuchtet. Im Zusammenhang mit den Klimazielen der EU sowie der politischen Vorgabe der Wiener Stadtregierung, brachliegende Flächen im Altbestand zu aktivieren, rückt das Thema der nachhaltigen Umsetzung von Um- und Zubauten bzw. Nachverdichtungen und Nutzbarhaltung zunehmend in den Fokus. PlanerInnen haben die Aufgabe potenzielle AuftraggeberInnen auch in Hinblick auf Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit ihrer Maßnahmen gesamtheitlich zu beraten – in diesem Seminar werden dafür die Grundlagen gelehrt. Die Aspekte der Erhaltung des Bestandes/Konsenses werden erörtert aber Details des Denkmalschutzes gehören nicht zu den Lehrinhalten.

Zielgruppe
ArchitektInnen, die in Wien im Bereich Altbau/Bestandsbau vor 1945 tätig sind.

Anmeldeschluss: 24.1.2022, 10 Uhr

Anmelden
Art
Online-Veranstaltung
Dauer
4 Unterrichtseinheiten