Veranstaltungsdetailseite 2019-03-05T09:44:35+00:00

Planungsgrundlagen barrierefreies Bauen - Lehrgang für ZiviltechnikerInnen

Barrierfreiheit ist in aller Munde und polarisiert über alle Berufsgruppen auch in der Ziviltechnikerschaft. Das Ziel der Lehrgangs ist es den Teilnehmern zuerst eine rechtliche Grundlage und eine Hintergrundinformationen über die tatsächlichen Auswirkungen auf den Planungsprozess zu geben, dann anhand von Begehungen und Selbsterfahrungen ein Bewusstsein für mögliche Beeinträchtigungen zu schaffen und schlussendlich anhand von Praxisbeispielen und Übungsaufgaben die unterschiedliche Art der Wissensauslegung und Lösungsfindung zu erproben und zu diskutieren.

Der gemeinsame Diskurs mit betroffenen Personen, fachlich mit dem Themenkreis beschäftigten Spezialisten und der Kollegenschaft in Verbindung mit den bereits erarbeiteten Unterlagen im Zuge des Kurses „Barrierfrei jetzt mit Recht“ soll die Grundlage für den zukünftigen planerischen Umgang mit dem Thema sein und helfen umsetzbare und realistische Ansätze zur Problemlösung in dem Bereich zu finden.

Umfang und Methode Der Lehrgang gliedert sich in zwei Teile.

  • Exkursion -Besichtigung von Best–Practice-Beispielen „barrierefreier“ Lebensräume -„Sensibilisierung“ durch Selbsterfahrung mittels Simulation von Mobilitäts- und Sinnesbeeinträchtigungen -Wissensvermittlung im Zuge der Exkursion hinsichtlich erforderlicher Maßnahmen zur Gestaltung von barrierefreien Lebensräumen
  • Seminar Die TeilnehmerInnen erhalten Ergebnisse des Fragebogens, der seit Anfang 2016 an alle Seminarteilnehmer des Kurses „Barrierefrei? Jetzt erst Recht!“ ausgeteilt und ausgewertet wurde. Weiters erhalten die TeilnehemerInnen Zugang zur Plattform Barrierefrei auf link.arching und werde in ein Alumni-Netzwerk aufgenommen.

Die AbsolventInnen des Lehrgangs haben die Möglichkeit folgenden Workshop zusätzlich zu buchen:
Planungsworkshop: Fr 7. Juni 2019, 15.00 – 18.15 Uhr  mehr Information

 

Art
Lehrgang
Dauer
23 Unterrichtseinheiten

Downloads