Veranstaltungsdetailseite 2019-03-05T09:44:35+00:00

Geförderter und gemeinnütziger Wohnbau in Wien - von B wie „Bauordnungsnovelle“ bis W „wissenswerte Grundlagen“

DAS aktuellen Thema für Projektentwickler, Raumplaner und Architekten – nicht zuletzt aufgrund der am 21.12.2018 kundgemachten Wiener Bauordnungsnovelle.

Durch ein die Novelle LGBL 69/2018 ergänzendes „Schriftstück“ (!) – weder Gesetzestext noch (Durchführungs-)Verordnung aber auch nicht als verbindliche Richtlinie bezeichnet – sind beispielsweise

     • „im Normalfall“
     • zukünftige Umwidmungen ab 5.000 m2
     • zu 2/3 mit der Widmungskategorie „geförderter Wohnbau“ festzulegen.

Michael PECH/ Mitglied des Vorstandes ÖSW Österreichisches Siedlungswerk Gemeinnützige Wohnungsaktiengesellschaft und Evelyn Susanne Ernst-Kirchmayr/ Eigentümerin DIe ERNST werden über aktuelle Diskussionen berichten und Einblicke insbesondere zu folgenden Themenschwerpunkten geben:

1. Überblick geförderter und gemeinnütziger vs. freifinanzierter Wohnbau in Wien
2. relevante Regelungen zum geförderten Wohnbau in der aktuellen Bauordnung
3. (Ober)Grenzen in der Kalkulation von Baukosten, Grundstückskostenanteil etc.
    lt. WWFSG 1989 (Wiener Wohnbauförderungs- und  Wohnhausanierungsgesetz)
4. Allgemeine Standards und Anforderungen im geförderten und frei finanzierten
    Wohnbau
5. Erfahrungen aus der gemeinsamen Entwicklung freifinanzierter und
    gemeinnütziger/geförderter Wohnhausanlagen
6. Zukünftige Trends im Wohnbau

zur Warteliste anmelden
Art
Seminar
Dauer
2 Unterrichtseinheiten