Veranstaltungsdetailseite 2019-03-05T09:44:35+00:00

Die Kriterien des Architekturwettbewerbs

Aufbaumodul zum Wettbewerbslehrgang

Der Architekturwettbewerb beruht auf Kriterien – und gelingt nur durch deren Erfüllung.

Die Form und der Inhalt der Kriterien werden im Seminar Thema sein:

- Wie bilden die Kriterien das Wettbewerbsziel präzise ab?
- Welche Kriterien liegen der Kooperation der ZT-Kammer mit Auslobern zugrunde?

Die im BVergG verankerten Kriterien sind maßgebend für den Architekturwettbewerb. Sie klären die Eignung oder ermöglichen die Auswahl der Teilnehmer, sie gliedern die Beurteilung der eingereichten Arbeiten und die Auftragsverhandlung nach einem Realisierungswettbewerb. Das Seminar will die Arten der Kriterien erklären und Preisgerichte anregen, deren Inhalt selbst zu bestimmen. Im Verständnis der Konstruktion wurzelt die Aussagekraft der Kriterien.

Der WSA legt mit den Kooperationskriterien die Hürde für die Zertifikation von Wettbewerben durch die ZT-Kammer fest. Wir werden die Spielräume beschreiben, in denen Wettbewerbskooperationen aktuell zustande kommen. Nicht unerwähnt werden die roten Linien bleiben, an denen die Wettbewerbskultur immer als überdehnt gelten wird.

Art
Seminar
Dauer
5 Unterrichtseinheiten