Veranstaltungsdetailseite 2019-03-05T09:44:35+00:00

TDD: Technische Due Diligence

Bei Immobilientransaktionen geht es um die frühzeitige Erkennung etwaiger Mängel und Risiken – wie z.B. Folgekosten – die das Projekt für zukünftige Nutzer und Eigentümer unattraktiv machen. Bei einer solchen Überprüfung werden die Stärken und Schwächen eines Gebäudes aufgezeigt. Die Zeit ab Auftragserteilung zur Überprüfung ist meist äußerst knapp – der kaufinteressierte Investor will rasch entscheiden.

Eine Due Diligence Prüfung bedeutet, eine detaillierte Dokumentation innerhalb weniger Wochen zu erstellen, die die Grundlage für die Kaufentscheidung für einen Investor ist. In Kombination mit der kaufmännischen Beurteilung und dem Rechtsgutachten erhält der potenzielle Käufer eine Gesamtbeurteilung für das untersuchte Objekt, welche die Rentabilität des Kaufs aus technischer Sicht bestätigt.

Aber eine TDD wird nicht nur wegen einer Transaktion bestellt; oft wollen die Eigentümer von bestehenden Objekten den Zustand Ihrer Objekte auch im Hinblick auf die Instandhaltungsmaßnahmen in der Zukunft erfahren.

In diesem Seminar werden folgende Aspekte behandelt und gemeinsam erörtert:

  • Was muss eine TDD beinhalten?
  • Inwieweit und mit welcher Genauigkeit sollen solche Aspekte behandelt werden: Behördliche Bewilligung, Bau-/Ausbaugewerke, Bandschutz, Bauphysik, Barrierefreiheit, HKLS, Elektro, Verkehrsplanung und Tragwerksplanung?
  • Ist eine TDD nur für große bzw. komplexe Objekte notwendig?
  • TDD für einfache Objekte, wie Zinshäuser und Altbau allgemein!
  • Kann ein Architekt oder Bauingenieur „alleine“ eine TDD durchführen oder braucht es externe Konsulenten; welche?
  • Was kostet eine TDD, dafür gibt es keine Gebührenordnung! Wie kann ich mein Honorar im Voraus bekanntgeben und was muss ich dabei berücksichtigen?
  • Ist das Produkt TDD mit einer „Begutachtungsplakette“ zu vergleichen?
  • Wie schaut es mit einer TDD für noch nicht gebaute Objekte (Planung TDD) aus?
  • Gibt es eine TDD spezifisch für Wettbewerbe?
  • Wie schaut es mit der Haftung für den Ersteller einer TDD aus?

Der zweite Teil des Vortrages wird interaktiv auch anhand von Beispielen aus der Praxis gestaltet; es wird auf eine aktive Teilnahme der TeilnehmerInnen Wert gelegt, damit die angesprochenen Bereiche möglichst umfassend abgedeckt werden können.

zur Warteliste anmelden
Art
Seminar
Dauer
4 Unterrichtseinheiten