Abfallwirtschaftliche Abwicklung von Abbruchvorhaben

Grundsätze für einen rechtskonformen, kostenoptimierten und reibungslosen Ablauf

Dieses Seminar vermittelt die Eckpunkte aus abfallrechtlicher Sicht für eine rechtskonforme, kostenoptimierte und reibungslose Abwicklung von Abbruchvorhaben insbesondere unter dem Blickwinkel aktueller abfallrechtlicher Rahmenbedingungen.

Seminarinhalte:

Geordnete Abwicklung eines Abbruchvorhabens

  • Abfallrechtliche Vorgaben (RecyclingbaustoffVO, AlSAG, DVO, BAWP, … )
  • Sinnvolle Einordnung dieser in den zeitlicher Ablauf eines Abbruchvorhabens
  • Nachweisführung des geordneten Abfallmanagements - Rückbaudokumentation
  • Schad- und Störstofferkundung oVorgaben und Elemente einer Schad- und Störstofferkundung
  • Praxiserfahrungen im Rahmen des Ortsaugenscheins
  • Aktuelle abfallrechtliche Aspekte zu gefährlichen Abfällen
  • Asbest
  • Künstliche Mineralfasern (KMF)
  • Dämmstoffe mit HBCD und FCKW Gehalt
  • Relevanz von HP14 „ökotoxisch“

Risiken

  • Arbeitnehmerschutz – Umgang mit gefährlichen Abfällen
  • Fehlende Befugnisse
  • Claims
  • Verzögerungen / Baustelleneinstellung

Diskussion / Fragen

Anmelden
Art
Seminar
Dauer
2 Unterrichtseinheiten