Das Schwammstadtprinzip für Stadtbäume

Bäume als grüne Infrastruktur für Klimawandelanpassung

Stadtbäume erbringen Ökosystemleistungen zur Klimawandelanpassung, wie z.B. Beschattung und Verdunstungskühlung. Sie erreichen ihr volles Potenzial erst, wenn sie große Kronen ausgebildet haben. Da dies vom Wurzelvolumen abhängt, stoßen Bäume im dicht bebauten Gebiet rasch an ihre Grenzen. Viele Stadtbäume werden nicht älter als 20 bis 30 Jahre. Das Schwammstadtprinzip kann hier Abhilfe schaffen, es ist ein innovatives System, das sowohl Baumgesundheit als auch Regenwassermanagement unterstützt. Es wird dabei mit geeigneten Bauweisen der unterirdische Raum unter befestigten Flächen für als Wurzelraum für Bäume erschlossen.

Seminarinhalt:
  • Ökosystemleistungen
  • Standortvoraussetzungen
  • Schwammstadt als Bauprinzip
  • Verbesserung des Mikroklimas
  • Verknüpfung mit Regenwassermanagement
  • Verbesserung der Biodiversität
  • Bauartenwahl
  • Bauformen
  • praktische Beispiele

Anmelden
Art
Seminar
Dauer
4 Unterrichtseinheiten